Neuigkeiten

Nachricht vom 05.11.2017

Einsatzübung Zug Süd


Am Sonntag, dem 05. November wurde um 13:20 Uhr per Sirene und digitalem Funkmeldeempfänger (Pieper) in Suhlendorf und Umgebung Alarm ausgelöst.

„Brandmeldeanlage Kölau-Brunnenhof“.

Kurze Zeit später trafen die Wehren aus Suhlendorf, Növenthien, Wellendorf und Dalldorf-Grabau ein. Vor Ort stellte sich dann heraus, es war eine Übung.
Ortsbrandmeister Andreas Dreyer aus Suhlendorf übernahm sofort als Einsatzleiter die Gesamtkoordination.
Atemschutzgeräte-Trupps sowie eine Wärmebildkamera wurden eingesetzt.

Die SEG (Schnelleinsatzgruppe) des DRK war mit 11 Fahrzeugen und 33 Einsatzkräften vor Ort, es wurde ein Sanitätszelt aufgebaut.
Innerhalb des DRK wurden Beobachter eingesetzt. In der Übung hatten 42 Statisten ihre feste Rolle.
Inhalt der Übung war, neben der Brand- und Gefahrenabwehr das Bergen und das Versorgen von Menschen.
Vier Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Clenze wurden hierzu als Beobachter eingesetzt.
Die Übung endetete um 15.20 Uhr an der, in Summe, ca 80 Personen teilnahmen.

Niklas Gödecke und Björn Schenkel von der Freiwilligen Feuerwehr Suhlendorf hatten diese Übung ausgearbeitet und organisiert.
Abschliessend wurde die Übung ausgewertet und mit allen Führungskräften und Beobachtern besprochen.

FF Dalldorf-Grabau
Frank Nieschulze
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau

Übung Brunnenhof Kölau